Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 9. bis 10.8., 16:00 Uhr, sowie vom 26. bis 29.8.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

Erfolgreiche Teilnahme am Kinderhandball-Trainerlehrgang

Im Bezirk Gießen des HHV hat es in den letzten zwei Wochen einen Kinderhandball-Trainerlehrgang gegeben, an dem gleich fünf Trainer der HSG Hungen/Lich erfolgreich teilgenommen haben. Kolja Greß, André Zenker, Sebastian Schliwa, Matthias Platzdasch und Knut Stieger haben neben 20 anderen Kollegen aus diversen Vereinen im Gießener Land die 40 Stunden Weiterbildung auf sich genommen, um dem Nachwuchs fachlich fundiert das Handballspielen beibringen zu können. Vor allem der männliche Bereich wird von dieser Fortbildung profitieren, da alle fünf Trainer hier aktiv sind. 

Die Vermittlung allgemeiner koordinativer und konditioneller Fertigkeiten sind in der heutigen Zeit, in der die Kinder immer mehr Zeit vor den Bildschirmen verbringen, von großer Wichtigkeit als Voraussetzung für das Erlangen von spieltechnischer Kompetenz in den höheren Altersgruppen. Die Eckpunkte des Rahmentrainingskonzeptes, die Heidelberger Ballschule und wie man mit offensiver Abwehr erfolgreich spielen kann, waren nur einige der vielen Punkte, die während der Ausbildung besprochen wurde. Die letzten beiden Wochenenden haben die Trainer dann in der Halle in Pohlheim/Holzheim verbracht, um praktische Tipps und Übungen zu erlernen und zu vertiefen. Da keine Demo-Mannschaft zugegen war, konnten die Trainer nach Herzenslust selbst mitmachen und waren viel in der Halle unterwegs, was die Muskeln an den Folgetagen mit deutlichem Muskelkater dankten.

Und damit nicht genug. Der Kinderhandball-Trainerschein ist Voraussetzung für die Erlangung der C-Lizenz für Trainer im HHV. Mehrere der genannten Trainer haben vor, im Herbst und Winter die weiteren 80 Unterrichtsstunden bis zur Prüfung des C-Scheines zu absolvieren. Das würde die Qualität der handballerischen Ausbildung im männlichen Bereich noch einmal deutlich verbessern. Für alle Interessierten an der Trainerausbildung gilt noch folgende Information. Bis zum 30. Juni nächsten Jahres kann der C-Schein mit den 40 Stunden Kinderhandballtrainer plus 80 Stunden weiterer Ausbildung erlangt werden, danach erhöht sich die Anzahl Stunden um weitere 40 Stunden, die vor dem Kinderhandballtrainer absolviert werden müssen.

A-Jugend-Turnier mit der Hessenauswahl der weiblichen Jugend B

A-Jugend-Turnier mit der Hessenauswahl der weiblichen Jugend B

Am 30. August 2020 veranstaltete die HSG Bensheim/Auerbach den „2. Flames Junior Cup 2020“. Geteilt in zwei Gruppen nahmen insgesamt fünf A-Jugend-Mannschaften und die B-Jugend-Auswahl des Hessischen Handball-Verbandes an diesem Turnier teil. Selina Lotz und Meileen Schäfer von der HSG Hungen/Lich trugen das Trikot der Auswahl des Hessischen Verbandes, worauf wir sehr stolz waren und sind.

Die Spielzeit betrug zweimal 20 Minuten nach den Regeln der IHF, EHF und des DHB mit fünf Minuten Halbzeitpause, Seitenwechsel und pro Halbzeit eine Auszeit bzw. „Team-Time-Out“. Die Nutzung von Haftmittel war erlaubt, was bei vielen Handball-Begeisterten nach wie vor unterfragt wird.

In der Gruppe A traten die HSG Bensheim/Auerbach, TSG Friesenheim und HHV-Auswahl 2005w (B-Jugend) jeweils gegeneinander an. Gruppe B bestand aus dem Thüringer HC, GC Amicita Zürich und dem TSV Bayer 04 Leverkusen.

Zunächst gewann die B-Jugend des HHV gegen die A-Jugend der TSG Friesenheim mit 23:15. Selina Lotz steuerte zwei, Meileen Schäfer ein Tor zum Erfolg bei. Das zweite Gruppenspiel verlor die HHV-Auswahl gegen die mit Bundesligaspielerinnen angetretene HSG Bensheim/Auerbach nur mit 21:25. Während dieser Partie erzielte Selina Lotz wieder einen Treffer.

Als Gruppenzweiter spielten Hessens beste B-Jugend-Handballerinnen gegen den Tabellenzweiten aus der anderen Gruppe, A-Jugend GC Amicitia Zürich, um Platz drei des Gesamtturniers. Mit 30:22 wurden die älteren Spielerinnen aus Zürich auf den vierten Rang des Gesamtturniers versetzt. Drei Tore von Meileen Schäfer und einer durch Selina Lotz halfen, den hervorragenden dritten Platz des Turnieres zu erringen.

Den Turniergewinn sicherte sich im Endspiel der beider Gruppenersten die HSG Bensheim/Auerbach gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen in Höhe von 20:15.

Meileen Schäfer, Selina Lotz – wird sind stolz auf euch und wünschen euch eine erfolgreiche, verletzungsfreie Saison mit der HSG-Oberliga-Mannschaft und weiteren Einladungen zur Auswahl des HHV.

Hygienekonzept zum Download

Unten findet ihr zum Download die finale Version unseres Hygienekonzeptes. Dieses ist von unseren Stammvereinen freigegeben und kann somit mit der Erklärung an alle verteilt werden. Die Erklärung muss vor dem ersten Training beim Trainer mit Unterschrift abgegeben werden. Die Trainer dokumentieren, dass die Erklärung mit der Unterschrift (bei unter 18-jährigen der Erziehungsberechtigten) vorliegt. Bitte lest euch das Hygienekonzept mehrfach durch, damit ihr es immer vor Augen habt, falls das Ordnungsamt oder der/die SchulleiterIn kontrollieren sollten. Wir können nur daran appellieren, sich an dieses Konzept genau zu halten, sonst kann sehr schnell der Ausschluss erfolgen. Bei Fragen könnt ihr euch gerne an Cataldo Parise wenden.

Wichtige Eckpunkte für Teilnehmer:

Jeder kommt umgezogen zum Training, nur Schuhe in der Halle wechseln.

Jeder bringt seinen eigenen Ball, ein sauberes Handtuch und eigene Getränke mit.

Auch sollte jeder sein eigenes Desinfektionsmittel mitbringen.

Wichtig für Trainer/Betreuer: Unmittelbar nach jedem Training ist die Anwesenheitsliste abzufotografieren und an vorstand(AT)hsg-hungen-lich.de zu senden. Die Daten werden vom Vorstand vier Wochen vorgehalten und danach gelöscht.

Aus organisatorischen Gründen wäre es für uns hilfreich, wenn jeder Trainer einen Flüssigseifenspender mitbringt. Die Kosten könnt ihr gerne bei uns geltend machen.

Wir versuchen jedem Trainer eine zusätzliche Sprühflasche Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen. Wir haben größere Mengen in der Hofapotheke bestellt.

Ihr könnt nun unter Einhaltung der Regeln mit dem Training beginnen.

Downloads

Corona-Hygienekonzept der HSG Hungen/Lich

Corona-Teilnahmeerklärung der HSG Hungen/Lich

Anwesenheitsliste im Trainingsbetrieb der HSG Hungen/Lich

Wir wollen helfen!

Liebe HSG-Familie,

aufgrund der fortschreitenden Situation bezüglich der Corona-Ausbreitung, möchten wir den Menschen aus Hungen und Lich Hilfe/Unterstützung/Zuspruch anbieten.

Zum Beispiel: einkaufen, Hund ausführen, sozialen Kontakt (auch über Telefon, wenn nichts mehr sonst möglich ist).

Für Anfragen und um Mithelfer zu finden haben wir eine Gruppe (über Handy) gegründet.

Schreibt uns an, dann fügen wir euch gerne einer extra eingerichteten WhatsApp-Gruppe hinzu.

Wenn Hilfe gebraucht wird,hier unsere Handynummer:

Marcel Hastermann 0176-32692425

Jeder, der helfen möchte und gesundheitlich kann, ist herzlich willkommen und kann sich gerne bei uns melden (auch Helfer, die kein Handy haben).

Keiner weiß wie lange es dauert, wie viele Menschen und Haushalte betroffen sein werden.

Die HSG-Familie hält zusammen und hilft! Das ist unser Anliegen!

Aussetzung des Trainingsbetriebs

Aufgrund der aktuellen Situation, möchten wir euch mitteilen, dass der Trainingsbetrieb bis auf Weiteres eingestellt wird. Wir beobachten die Lage und informieren uns regelmäßig über die Verbände. Mitte April entscheiden wir, ab wann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Beendigung des Spielbetriebs

für Hessen mit Wirkung ab Freitag, 13.3.2020, 12:00 Uhr

Bedingt durch die aktuellen und rasanten Entwicklungen zum Thema Coronavirus, Schließung von Ländergrenzen, Schließung von Hallen und Schulen, Quarantäne von Mannschaften, Infektionen von Spieler/innen in Hessen sowie den Aussagen der Gesundheitsbehörden, dass die Spitze der Entwicklung bezüglich Infektionsquantität für April bis Mitte Mai erwartet wird, hat das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes nach ausführlicher Beratung einstimmig folgende Beschlüsse gefasst:

Der Spielbetrieb für alle Klassen und auf allen Ebenen in Hessen wird zum Freitag, den 13.3.2020 ab 12:00 Uhr eingestellt und damit für die Spielrunde 2019/2020 beendet.

Die Auf- und Abstiegsregelungen zur und für die folgende Spielrunde 2020/2021 werden mit dem Tabellenstand der jeweiligen Spielklasse vom Freitag, den 13.3.2020 gewertet.

Die Qualifikation der Jugend zur Hallenrunde 2020/2021 wird durch das Ressort Jugend entsprechend neu geordnet und allen Beteiligten bekannt gegeben.

Alle Maßnahmen, wie Traineraus- und -weiterbildung, Stützpunkt und Lehrgänge der Auswahlmannschaften, Schiedsrichterlehrgänge und Schiedsrichterversammlungen oder andere Lehrveranstaltungen etc. sind ab Freitag, den 13.3.2020 bis auf Weiteres ausgesetzt.

Das Präsidium des Hessischen Handball-Verbandes hat sich diese Entscheidungen nicht leicht gemacht, da es dadurch sicherlich zu Verzerrungen und empfundenen Benachteiligungen aus dem Spielbetrieb kommen kann. Wir sind jedoch der Auffassung, dass in dieser, durch höhere Gewalt und äußeren Einwirkungen verursachten, besonderen Lage wir diese Entscheidungen aus sportlichen Erwägungen und aus der Fürsorgepflicht des Verbandes für die Gesundheit aller treffen müssen.

Für den Hessischen Handball-Verband ist die Gesundheit unserer Spieler/innen, Mitarbeiter und Zuschauer primär vor allen möglichen finanziellen Einbußen oder anderen Einwendungen und hat für uns oberste Priorität.

Gunter Eckart (Präsident), Josef Semmelroth (Vizepräsident) und Günter Dörr (Geschäftsführer)