Hallensperren: •

HSG Hungen/Lich : TSG Oberursel 34:30 (Hz. 16:13)

Mit einer engagierten Leistung gelang es unserer B-Jugend in der Landesliga zuhause die weiße Weste zu behalten. Dabei war der Trainer gezwungen, zu improvisieren, fehlten ihm doch gleich alle drei Kreisläufer, die gleichzeitig auch die zentrale Abwehrposition besetzen. Dankenswerterweise stand unser C-Jugend-Hessenauswahlspieler Justus zur Verfügung, obwohl dieser qua Gastspielrecht mit der MSG Bieber/Heuchelheim eigentlich in der Oberliga antreten sollte. Vielen Dank an unsere Freunde aus Bieber auch an dieser Stelle!

Die ersten Minuten gehörten den Gästen aus dem Taunus, die bis zum 5:6 in der 11. Minute die Nase vorn hatten. Dabei setzte sich insbesondere der starke Kreisläufer wiederholt in Szene. Die HuLi’s waren noch in einer Findungsphase, was das Abwehrmanagement anging. Nachdem die personelle Lösung der Abwehrmitte in Person von Nico Böhm aufgetan wurde, gelang es unseren Jungs zunehmend, die Oberhand zu gewinnen. Ballgewinne mit einer kompakten und trotzdem ballorientierten Deckung, ein bärenstarker Luca Schmidt im Kasten, eine Manndeckung gegen den Orscheler Spielmacher sowie daraus resultierende Tempogegenstöße waren das probate Mittel, um die Gäste mit einem Abstand von drei Toren zum Pausentee zu schicken.

Die TSGO ließ sich zunächst im zweiten Durchgang nicht abschütteln und war in der 33. Minute beim 21:18 immer noch in Schlagdistanz. In einer Auszeit noch einmal feinjustiert, gelangen 3 Doppelschläge durch Jonathan Will, Nico Böhm und Leon Becker. Das Spiel stand nun 27:20 (39. Minute) und war entschieden. Zwar gaben die Gäste nicht auf, waren aber letztlich machtlos gegen die Vollstreckerqualitäten unseres Leon, der es in dem Spiel auf unglaubliche 17 (!) Treffer brachte.

Am kommenden Samstag tritt das Team dann in Rüsselsheim an und plant, endlich auch auswärts Zählbares einzufahren.

HSG: Luca Schmidt im Tor, Justus Freitag (3/1), Jan Bastel (1), Nico Böhm (4), Jonathan Will (6), Lasse Schmidbauer (1), Piet Spall (1), German Kasperkowitz, Leon Becker (17) und Pius Spall (1); MV: Udo Haas; Trainer: Maik Schönwetter.

Sciedsrichter: Jannick Berndt und Maximilian Maage (SG Rechtenbach).

Strafwürfe: HSG 1/1 – TSGO 3/2, Zeitstrafen: HSG 2 (Becker + Freitag), TSGO 1 (Widura).