Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 9. bis 10.8., 16:00 Uhr, sowie vom 26. bis 29.8.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

Nachdem unsere U 17 trotz erheblicher Personalprobleme die Qualifikation zur Oberliga gemeistert hat, beginnt nun eine intensive erste Vorbereitungszeit, deren Schwerpunkte fernab der Heimat stattfinden.

Personell deutet sich endlich Entlastung an. Nach wie vor fehlt Rückraumspieler Nico Böhm. Torwart Luca Schmidt peilt im Juli sein “Comeback” an und Kreisläufer Christopher Schönwetter steigt nun in sein Reha-Programm ein.

Derweil sind die Neuzugänge schon recht gut integriert: Zum einen der Ukrainer, Ruslan Platonov (Jhg. 2007), und zum anderen steht per Gastspielrecht Jona Freitag (2006) von der HSG Lumdatal ab Juli auch für Spiele zur Verfügung.

Am kommenden Wochenende reist der HuLi-Tross nach Rheinhessen. Nach längerer Fahrt nimmt man in Bad Sobernheim am sog. “Felke-Cup” teil, einem gut besetzten Rasenturnier. Natürlich möchte man dort um die vorderen Plätze mitspielen.

Eine Woche später findet zum zweiten Male ein gemeinsames Training mit der HSG Preagberg statt, die knapp an der Oberliga-Qualifikation gescheitert ist. Wie im letzten Jahr wird der B-Lizenz-Trainer Torsten Weber (zuletzt Oberliga-Männer SG Bruchköbel) die jungen Herren fordern. Turnusgemäß findet dieser Trainingstag in diesem Jahr in Hanau-Großauheim statt.

Am Freitag, dem 1. Juli 2022, bricht dann das (fast) komplette Team zu einem Spiel-Trainingslager auf. Ziel ist die Jugendherberge in Oberwesel. 

Am Freitag wird trainiert, am Samstag stehen zwei Testspiele an. Dabei sind die Jungs gleich am Vormittag gefordert, wenn man beim amtierenden B-Jugend-Meister des Rheinlands, der HSG Kastellaun/Simmern, antritt. Nach einer kurzen Verschnaufphase geht es dann am späten Nachmittag zum zweiten Spiel bei GW Mendig. Am Sonntag steht ein Besuch des Kletterparks am frühen Morgen an, bevor man die Koffer packt und noch dem C-Jugend-Meister des Rheinlands, der JH Mühlheim/Urmitz, auf dem Heimweg einen Besuch abstattet.