Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 9. bis 10.8., 16:00 Uhr, sowie vom 26. bis 29.8.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

HSG Wettenberg – HSG Hungen/Lich 29:35 (15:16)

Mit dem Sieg in Launsbach hat unsere mJA das Ticket für die Final 4 um die Bezirksmeisterschaft gelöst. Vor dem Spiel war man punktgleich und hat es nun selbst in der Hand, als Staffelsieger aus der Runde hervorzugehen. Ein möglicher großer Vorteil, wenn es Über-Kreuz-Spiele geben sollte.

Mit Ole Schmidbauer und Benni Gorr fehlten spieltragende Größen, die mit kräftiger Anleihe aus der B-Jugend versucht wurden, zu kompensieren. Seitens der Trainerschaft war man optimal vorbereitet und hatte mit mehrmaliger Videoanalyse sich eine Taktik überlegt, die in der zweiten Hälfte zunehmend aufging.

Im ersten Durchgang agierten beide Teams gleichwertig und mit überschaubarem Erfolg in der Abwehr. Die zweite Halbzeit brachte die entscheidenden konditionellen Vorteile. So wurde fleißig durchgewechselt, ohne dabei zu sehr an Qualität zu verlieren. Diese Möglichkeit war den Gastgebern nicht gegeben, weshalb am Ende ein Auswärtssieg mit deutlichem Abstand verzeichnet werden konnte.

Auf Seiten der HuLi‘s sind ein überragender Torwart Leo und ein sicherer Vollstrecker Maxi herauszuheben.

HSG Hungen/Lich: Leo Eichenauer im Tor; Nicolai Kniß (6), Jan Bastel, Maximilian Bär (17), Leon Becker (5), Nico Böhm (1), Fabian Becher, Pius Spall (2), Jannik Pleyer (3), Christopher Schönwetter (1), Jerome Heffe, Piet Spall und Johannes Kullbach; auf der Bank: Tim Gorr, Maik Schönwetter, Benni Gorr und Jan Machura; Schiedsrichter: Thomas Allendörfer (HSG Lumdatal); 7-m Wettenberg: 1/0, Hungen/Lich 0/0; Zeitstrafen: Wettenberg 2 (Michel + Merz), Hungen/Lich keine.