Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 9. bis 10.8., 16:00 Uhr, sowie vom 26. bis 29.8.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

Mit 25:24 bezwang die zweite Männermannschaft, die nach wie vor mit einigen personellen Ausfällen zu kämpfen hat, den Tabellenletzten von der SG Rechtenbach.

Die Gäste gingen zwar zu Beginn der Begegnung in Führung, doch die Mannen um David Rudek konnten immer wieder antworten. Die Chancenauswertung lies aber zu wünschen übrig. Zum ersten Mal gingen die Hausherren in Minute 18 mit 6:5 (Paddy Eckhoff) in Führung. Jetzt schien es, als ob Hungen/Lich das Zepter in die Hand genommen hätte. Immerhin konnten Michael Kümpel und Co. den Vorsprung auf 13:9 (28. Min.) ausbauen. Neun Sekunden vor Pausenpfiff erzielte Rechtenbach noch das 13:10.

Wer gedacht hatte, dass die Männer, die diesmal von dem Langzeitverletzten Marvin Müller betreut wurden, endgültig das Kommando über dieses Punktspiel übernehmen würden, musste sich eines besseren belehren lassen. Immerhin stand es in Minute 49 21:17 (Maximilian Bär). Rechtenbach kämpfte sich wieder heran. Ab dem 25:22 in Minute 58 (Mike Schad) hätten die Gastgeber eigentlich „Beton in der Deckung anrühren müssen“, aber der Schlendrian mit dem Gedanken an den sicheren Sieg, ließ Rechtenbach noch einmal gefährlich heran kommen. Beim Abpfiff waren nicht nur die Zuschauer froh, dass diese, nicht immer interessante, Partie zu Ende war. Die zweite Männermannschaft kann einen viel besseren Handball spielen. Manchmal müssen auch knappe oder die sogenannten „schmutzigen“ Siege ausreichen.

Momentaner Tabellenstand, Bezirksliga C, Gruppe 2: 4. mit 11:11 Punkten.

HSG Hungen/Lich: Kai Roth (Tor 1.-30. Min.), Dominik Platzdasch (Tor 31.-60. Min.), David Rudek (1), Max Mitzkat (1), Marcel Hensel, Andre Ihring (1), Mike Schad (2), Maximilian Bär (10), Lukas Block, Peter Leipold (2), Michael Kümpel (3/1) und Patrick Eckhoff (5).