Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 26.–29.8. und am Mo. 5.9., Di. 20.9., Fr. 23.9. sowie am Mo. 26.9.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

Jede Jugendmannschaft verändert sich personell jedes Jahr. Der Alterungsprozess macht selbst vor den jungen Erwachsenen keine Ausnahme. Die männliche Jugend B ist davon selbstverständlich auch betroffen. Nach einer durchwachsenen Saison 2019/2020 wollen sich die Herren um Trainer Alexander Macht leistungsmäßig steigern. Dies ist gut möglich, da einige Oberliga-Erfahrene Kämpfer aus der C-Jugend hinzu gekommen sind. Nicht nur vier Abgänge in die neue A-Jugend sind zu notieren, auch der Co-Trainer Tim Gorr geht … und zwar zur neuen A-Jugend. Das größte Problem ist aber für den Trainer, dass er keinen Tormann zur Verfügung stehen hat. Hier wird sicherlich aus der C-Jugend geholfen. So hat der Coach alle Hände voll zu tun, um aus dieser Truppe eine richtige Mannschaft zu bilden. Die Voraussetzungen sind trotz Corona gut bis sehr gut. Die B- und die A-Jugend trainieren zusammen. Dabei durfte das körperbetonte Spiel ziemlich im Vordergrund stehen. Weht nicht immer ein frischer „Handball-Wind“, wenn man ein Jahr älter wird??

Bis zum Erscheinen dieses Saisonheftes war sich der Trainer noch nicht im Klaren, welcher Spieler auf welcher Position zum Einsatz kommt.

Abgänge: Benni Gorr, Leo Eichernauer, Walter Benedikt und Johannes Kulbach (alle eigene A-Jugend).

Zugänge: Daniel Semmel, Friedrich Kasperkowitz, Pius Spall, Piet Spall und Jerome Heffe (alle eigene C-Jugend).

Geblieben: Nicolai Kniß, Ole Schmidbauer, Istvan Feher, Fabian Becher, Jannik Pleier und Yanick Holzhacker.