Hallensperren: •

Auch in diesem Jahr fand das Camp der Hungener und Licher Handballer unter reger Beteiligung unserer Jugendspielerinnen und Spieler in der zweiten Ferienwoche statt. Über 60 Kinder zwischen 7 und 14 Jahren freuten sich über vier Tage Spiel und Spaß mit durchaus intensiven Einheiten in Koordination, Beweglichkeit, Athletik und natürlich allen Aspekten des Handballspiels. 

Unter Leitung von Nicole Franz-Schröder und Ulli Will wurde in Lich in den Hallen der DBS und der EKS sowie in Hungen in der Halle der Gesamtschule trainiert, wobei der Altersaspekt natürlich Berücksichtigung fand. So spielten die Kinder bis einschließlich der E-Jugend an den ersten drei Tagen in Hungen und die älteren Spieler in Lich. Am vierten Tag gab es dann zur Freude aller ein Turnier in der DBS, bei dem zum Schluss auch die Betreuer einer Tradition folgend ein Spiel gegen die ältesten Camp-Teilnehmer wagten und gewannen.

Alle Altersklassen wurden durch deutlich mehr als zehn Trainerinnen und Trainer sowie einigen Spielern der männlichen B-Jugend, die sich im Nachwuchsbereich schon seit einiger Zeit als Trainer und Schiedsrichter engagieren, bestens in allen Aspekten eines modernen Handballtrainings betreut. Zur großen Freude der Spielerinnen der C-Jugend nahmen sich sogar die beiden Trainer der ersten Frauen- und Männermannschaften Tim Straßheim und Carsten Schäfer die Zeit, jeweils eine Einheit mit ihnen zu absolvieren, wodurch die Nachwuchstalente einen Einblick in die Trainingsmethoden der älteren Jahrgänge bekamen.

Für kulinarische Genüsse zur Mittagszeit sorgte in Hungen die Limes Metzgerei und in Lich die Metzgerei Stein sowie das Restaurant „Peter Pan“. Der Rewe Markt in Lich sponserte noch Gemüse und Obst, das von fleißigen Helferlein unter den Eltern als gesundes Essen für Zwischendurch vorbereitet wurde. Getränke wurden vom Verein zur Verfügung gestellt.Am Ende der vier Tage waren sich alle einig, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein derartiges Camp geben soll, die Vorbereitungen dafür haben schon begonnen.

Neben dem Spaß an der Bewegung standen auch Koordination und Athletik im Vordergrund der Übungen für die jüngeren Camp-Teilnehmer.
Beim Turnier am letzten Tag wurde auch ordentlich Stimmung von den Rängen gemacht.
Die Betreuer hatten viel Spaß bei der Organisation der verschiedenen Einheiten und Spiele mit den Kindern.