Hallensperren: •

Das Saisonheft ist noch nicht erschienen, aber die Überschrift des Artikels der WJD lautet “Stärke durch Teamgeist”. Genau das war am vergangenen Sonntag beim ersten Spiel der Saison gegen die Mädchen des TUS Vollnkirchen zu sehen.

Teamgeist – jeder hat sein Bestes gegeben und war für den anderen da. Hatten wir die Erwartungen vor dem Spiel eher runtergeschraubt, lief es im Spiel erstaunlich gut. Wir waren immer auf Augenhöhe, suchten die  Zweikämpfe und den Körperkontakt, die Pässe kamen gut an, Lia war stark im Tor und verhinderte so manches Gegentor. Mit einem knappen 6:5 Vorsprung gingen wir in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte blieb es spannend. Zwar ließen unsere Kräfte und die Konzentration langsam nach und mit Nia und Lena, die sich kurz nach der Pause verletzten, fehlten uns plötzlich zwei wichtige Rückraumspieler, aber keiner gab auf. Auch auf die Spieler, die von der Bank kamen war 100% Verlass. Die Vollnkirchener zogen zwar teilweise mit vier Toren davon, doch bis zum Schlusspfiff hatten wir uns wieder bis zum 18:19 heran gekämpft.

Eine ganz knappe Niederlage und trotzdem war die Freude groß, keiner war enttäuscht, denn jeder wusste: das war weit mehr als unsere Erwartungen. Absoluter Teamgeist – Mädels das habt ihr echt gut gemacht! Klar gibt es weiterhin Dinge, die wir verbessern können, aber gestern war erstmal der Moment gekommen, sich über das spannende Spiel und die tolle Leistung zu freuen.

Unser Spruch vor dem Spiel war diesmal TEAM-WORK. Er hat uns Glück gebracht. Aber vielleicht sollten wir mal über TEAM-GEIST nachdenken, denn der war am Sonntag deutlich zu spüren.