Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist am 23.6. und 29.6.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 14. bis 16.7.2022 und vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HSG Hungen/Lich haben das Tor zur Meisterschaft weit aufgestoßen. Die Mannschaft der beiden Trainer Brian Whisnant und Tim Straßheim gewann bei der KSG Bieber, dem Spitzenreiter der Hauptrunde-Nord, mit 30:18 (14:8) und braucht nun aus drei Spielen noch einen Sieg, um den Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen. „Grundstein zum Erfolg war unsere gute Deckung samt Torhüter“, sagte Tim Straßheim hinterher. Die Zuschauer sahen einen guten Start der Huli‘s, denn nach zehn Minuten hieß es 6:1. Bieber gab sich aber zu keiner Zeit auf, zur Pause hieß es dennoch 14:8. Nach dem Seitenwechsel legte der Tabellenführer gleich drei Treffer vor, was einer Vorentscheidung gleichkam. Bis zum Schluss baute die HSG Hungen/Lich den Vorsprung Stück für Stück aus und hat nun am 21. Mai zu Hause gegen die HSG Marburg/Cappel den ersten Matchball. „Den wollen wir gleich nutzen. Die Mannschaft macht auch im mentalen Bereich einen guten Eindruck. Das hat sie heute bewiesen“, freute sich Tim Straßheim. 
Hungen/Lich: Kune Jetishi und Nele Liebich im Tor; Livi Gleim, Annalena Knoblauch (6), Carmelina Mulch (5), Kasi Rink (4), Lena Kötter, Gretha Nau, Mia Kreß, Luci Schneider (2), Rabea Wehrum (7/7), Aimée Mitzkat (5), Doro Blasig und Lina Richter (1/1).