Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 9. bis 10.8., 16:00 Uhr, sowie vom 26. bis 29.8.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

.Zunächst sagten alle adäquaten Trainerkandidaten ab. Danach stellte sich heraus, dass die beiden langjährigen Haupttorschützen Selina Lotz und Meileen Schäfer lieber im Damen-Drittligateam der HSG Kleenheim sowie in unserer weiblichen Jugend A ihre sportliche Weiterentwicklung sehen. Damit waren sie bei der weiblichen Jugend B einsatztechnisch raus, denn das Spielen in drei verschiedenen Altersklassen ist nur den Jugendnationalspielerinnen erlaubt.

Im Trainerbereich gab es dann die Interimslösung mit -Alexander Macht und Ulli Will, welcher sich eigentlich auf die weibliche Jugend C beschränken wollte. Bei gleichzeitiger beruflicher Verhinderung der beiden leitet Jonathan Will dankenswerterweise das Training.

Seitdem die Trainerfrage aber geklärt ist, läuft es bei den Mädchen: Es wurde intensiv und viel trainiert und auch am Teamgeist gearbeitet. Entsprechend gab es schöne Fortschritte zu beobachten. Traditionell großer Wert wird auf die Durchlässigkeit gelegt. So trainieren einige Spielerinnen bereits bei der weiblichen Jugend A mit, während etliche C-Jugendliche oftmals zusätzlich noch im weiblichen Jugend B-Training dabei sind.

Für die B1 geht es in der Hessenqualifikation in vollkommen neuer Besetzung gegen Dutenhofen/Münchholzhausen, Butzbach und Bieber/Heuchelheim um einen der ersten beiden Ränge, damit nach Weihnachten in der Oberliga weitergespielt werden kann. Nicht leicht, aber auch nicht unmöglich, da die Konkurrenz aus Dutenhofen/Münchholzhausen und Bieber/Heuchelheim im Vergleich zur C-Jugend ebenfalls ihre Topspielerinnen verloren haben; hier an die Internate der Bundesligisten Bensheim/Auerbach und Buxtehude. Die HSG Butzbach konnte ihr Team zusammenhalten. Doch zum bereits erfolgten Saisonauftakt konnte Hungen/Lich die Butzbacher überraschend klar mit 25:17 besiegen und machte damit den ersten kleinen Schritt Richtung Oberliga.

Die B2 wird die Wundertüte sein und in wechselnden Aufstellungen spielen; abhängig vom Aushelfen der weiblichen Jugend C und dem Abstellen von Spielerinnen an die B1. Der Saisonauftakt war grandios: Einem klaren Sieg in Homberg folgte ein fulminantes 37:17 gegen die hoch gehandelte HSG Linden. Tabellenführer in der Bezirksoberliga ! Klasse ! Mal schauen, was es dann am Ende sein wird.

Um weitere Spielpraxis zu ermöglichen wird die weibliche Jugend B zusätzlich die A2 bespielen. Die A2 war vorsorglich gemeldet worden, doch der Spielerkader reichte am Ende nicht mehr. Da aber „vergessen“ wurde, die A2 abzumelden, entschied sich die weibliche Jugend B dazu, die jetzt nur noch acht Spiele der A2 mit B-Jugendlichen zu bestreiten. Das spricht für die Mentalität der Mädchen ! Die wollen einfach Handball spielen.