Hallensperren: •

Bereits zum dritten Mal in Folge spielt die jetzige männliche Jugend D in der höchsten Liga ihrer Altersklasse. Dieses Jahr messen wir uns in der Bezirksoberliga mit mJSG Heuchelheim/Bieber, HSG Lollar, HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und dem TV Hüttenberg. Alles namhafte Gegner, die interessante und hochklassige Spiele versprechen. Aufgrund der geringen Anzahl an Teams werden wir in diesem Jahr dreimal gegen jeden Gegner antreten.

In den letzten Wochen konnten wir bereits sehr viel Spielpraxis sammeln. Neben einer Freundschaftsspielrunde mit Hin- und Rückspiel gegen Heuchelheim/Bieber, Hüttenberg und Dutenhofen gab es noch etliche Freundschaftsspiele aber auch ein Turnier in Kleenheim. Dieses wurde ohne Niederlage gewonnen.

Aus allen Partien wurden wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die die Mannschaft weitergebracht haben, aber auch zeigen woran gearbeitet werden muss. Auch das diesjährige Handballcamp hat die Mannschaft positiv beeinflusst sodass das Team zum Saisonstart gut vorbereitet sein wird.

Der Kader besteht aktuell aus 15 Spielern. Eine Einheit, die größtenteils schon seit einigen Jahren zusammenspielt.

In der Coronazeit hat die Mannschaft leider einige Spieler verloren, umso erfreulicher ist es, dass vor einigen Wochen drei Neuzugänge von der HSG Grünberg/Mücke zu den Hu/Liʼs gewechselt sind. Dimitri Schäfer, Tom Ritsch und Michel Böcher haben sich gut eingelebt und sind schon nach wenigen Wochen gut im Team integriert. Mit Michel konnte auch ein zweiter Torhüter gewonnen werden, der in der kommenden Spielzeit mit Milan Seeliger das Torhüter-Duo bilden wird.

Rückkehrer Matti-Lou Stauber sowie einige Spieler aus der E-Jugend vervollständigen das Team.

Das Trainerteam um Knut Stieger und Kolja Greß hat wertvollen Zuwachs bekommen. Leon Becker von der Oberligamannschaft der MJB wird das Team in der kommenden Saison unterstützen. Auch Luca Schmidt, ebenfalls von der MjB, wird regelmäßig im Training sein, um den Torhütern ein spezielles Training anzubieten.

Das Team freut sich, wenn es am 31. Oktober endlich wieder mit Pflichtspielen losgeht und das Abenteuer Bezirksoberliga, hoffentlich mit zahlreichen Fans, angegangen werden kann.