Hallensperren: •

Über eine weitere Rückkehrerin dürfen sich die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HSG Hungen/Lich freuen. Aime Mitzkat wechselt vom Drittligisten HSG Gedern/Nidda zurück und ist damit nach Rabea Wehrum der zweite Neuzugang, den es wieder zu seinem Heimatverein zieht. Ich fange im November ein Studium an. Da ist es kaum noch möglich, so viel Zeit zu investieren, um weiterhin höherklassig zu spielen. Ein Grund ist aber auch, dass ich hier wieder mit meinen Freundinnen spielen kann und zusammen mit einer jungen Mannschaft an den Aufgaben wachsen möchte, betont die 19-Jährige, die im kompletten Rückraum einsetzbar ist. Ich verfolge ihren Weg schon seit der Jugend. Aime ist eine Instinkt-Handballerin und wird uns mit ihren Qualitäten im Zweikampf einen großen Schritt nach vorne bringen, freut sich HSG-Trainer Tim Straßheim auf Mitzkat, die ihrem Coach zusätzlich als Assistenz bei der weiblichen Jugend B zur Verfügung steht.