Hallensperren: •

Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HSG Hungen/Lich dürfen ihren ersten Neuzugang begrüßen. Vom Oberligisten TSG Oberursel kehrt Rabea Wehrum zu ihrem Heimatverein zurück. Wir freuen uns sehr, dass Rabea hier bei uns eine Perspektive sieht und an den eingeschlagenen Weg glaubt. Dass so eine gute Spielerin sich für uns entschieden hat, ist nicht selbstverständlich. Sie ist mit ihren Qualitäten eine echte Verstärkung für uns, betont Tim Straßheim. Der neue Trainer der HSG plant die 20-Jährige für den linken und rechten Rückraum ein. Mir ist die Entscheidung, zurückzukommen, nicht leicht gefallen, da ich mich in Oberursel sehr wohlgefühlt habe. Doch im Endeffekt hat es mich überzeugt, dass ich hier die Möglichkeit habe, mit ehemaligen Mitspielerinnen aus der Jugend zusammen aufzulaufen. Wir wollen als Team wachsen und Spaß am Handball haben, betont Wehrum, die zudem künftig als Co-Trainerin bei der weiblichen Jugend B des Vereins tätig ist.