Hallensperren: •

Nach der Winterpause und einer intensiven Vorbereitung startete diesen Samstag die Rückrunde für unsere erste Frauenmannschaft. Zum Rückrundenauftakt reisten die Frauen der HSG Herborn/Seelbach nach Hungen. Dies versprach im Vorhinein eine spannende Begegnung zu werden.

Diese Spannung zeichnete sich von Beginn an ab. Die Gäste aus Herborn/Seelbach erwischten den besseren Start und führten nach drei Spielminuten bereits mit 1:3. Die ersten acht Spielminuten gestalteten sich weiterhin sehr offen. Bis zum Spielstand von 4:5 für die Gäste, gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Durch ein Fünf-Tore-Lauf der Heimmannschaft drehten die Frauen der HSG Hungen/Lich erstmals den Spielstand und gingen, durch einen Treffer von Carmelina Mulch mit 9:5 in Führung. Grundlage für diesen Lauf, war eine solide Abwehrarbeit, die es ermöglichte, einfache Tempogegenstoßtore zu erzielen. Beim Spielstand von 11:7 in der 19. Spielminute war der Gegner aus Herborn/Seelbach gezwungen eine längst überfällige Auszeit zu nehmen und einige Umstellungen vorzunehmen. Dass dies keine Wirkung haben sollte, zeigte sich schnell. Nach dem Treffer der Gäste zum 11:8 startete das Team der HSG Hungen/Lich einen erneuten 6:0-Lauf und erhöhte den Spielstand auf 17:8 bis zur Halbzeitpause. Hier war es vor allem die Mittelspielerin Lucia Schneider und die Torfrau Anna-Lena Diehlmann, die sich auszeichnen konnten. Durch eine erneut sehr sicher stehende Abwehrarbeit fanden die Gäste kein nützliches Mittel zum Torabschluss.

Die zweite Halbzeit startete direkt mit einem der fünf 7m-Tore von Mareike Schmied. Der Spielstand von 18:8 und die damit verbundene Zehn-Tore-Führung sollte die höchste Führung im Spiel sein. Dennoch gelang es den Gästen im zweiten Durchgang ein besseres Spiel abzurufen. Dadurch gestaltete sich die zweite Halbzeit sehr ausgeglichen und über die Stationen 19:12, 21:13, 24:15 gelang Lucia Schneider in der 52. Spielminute der letzte Treffer der Heimmannschaft, zum 26:16. Die letzten Minuten der Begegnung gehörten den Gästen, hier gelang es ihnen nochmal bis auf 26:18 zu verkürzen.

Am Ende gewinnt die HSG Hungen/Lich völlig verdient und souverän das Heimspiel. Dadurch kämpft sich das Team auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Das nächste Spiel gegen den TV Burgsolms findet am 26 Januar um 17:00 Uhr in Burgsolms statt. Diese Mannschaft hat in der Winterpause einen Trainerwechsel vollzogen, daher darf man sich auch gegen den Tabellenneunten auf ein interessantes Spiel freuen.

Gespielt haben:Anna-Lena Diehlmann, Monique Lindner, Ayse Alpkaya, Annalena Knoblauch (2), Mareike Schmied (5/5), Carmelina Mulch (5), Leonie Blümig (2), Julia Schäfer (3), Chiara Schneider (2), Lucia Schneider (5), Laura Spieker (2), Stefanie Dickel, Maria Kreß und Lena Staub.