Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 9. bis 10.8., 16:00 Uhr, sowie vom 26. bis 29.8.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

Im Spiel gegen den TSV Södel verlieren die Orange Boys ein weiteres Mal hoch. Dabei hielten die Jungs in der ersten Halbzeit gut mit. In Halbzeit zwei schwanden die Kräfte.

Das Spiel verlief zunächst sehr ausgeglichen. Die früh in Anspruch genommene Auszeit von Södel änderte an diesem Umstand nicht viel. Zumindest in der ersten Halbzeit standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Die eine lebte vom körperlichen Vorteil zweier Spieler (Gerlach und Zinsheimer), die andere von mannschaftlicher Geschlossenheit und vom Spielwitz der aushelfenden D-Jugendlichen Mit etwas mehr Abschlusskonsequenz wäre auch ein Halbzeit-Unentschieden möglich gewesen.

In Halbzeit zwei hielten die Jungs dem Druck des Gastes nicht so gut stand. Unkonzentriert ließen sie die Truppe von K. Zinsheimer ein ums andere Mal auf das Tor zulaufen. Ballverluste und technische Fehler sind natürlich immer auch ein Zeichen von nachlassender Kraft. Immerhin, das zeichnet unsere Jungs nach wie vor aus, versuchen sie sich bis zur letzten Minute gegenseitig zu helfen. Kein Gemecker und kein Gemaule. Und so bäumten sie sich etwa 10 Minuten vor Spielende noch einmal auf und verringerten den Abstand zwischenzeitlich auf fünf Tore, sodass sich auch beim Gast Nervosität feststellen ließ. Schade, dass ein solches Aufbäumen sich nicht über 50 Minuten aufrecht erhalten lässt. Letztlich siegte dann doch die körperliche Überlegenheit und die Fähigkeit schnelle Konter zu setzen.