Hallensperren: Die Stadthalle Hungen ist vom 9. bis 10.8., 16:00 Uhr, sowie vom 26. bis 29.8.2022 gesperrt. Die DBS ist vom 21.7. bis 11.8.2022 gesperrt. Die GesaHu (groß und klein) ist vom 25.7. bis 11.8.2022 gesperrt.

Am Samstag, 23.November 2019 nahmen die Mädchen der weiblichen D-Jugend an der vom Hessischen Handball-Verband ausgetragenen Mini-WM in Langenselbold teil. Angefeuert von rund 50 mitgereisten Fans, die die Mannschaft, die als Spanien ins Turnier ging, lautstark unterstützten, standen unsere Mädels nach sechs spannenenden Spielen als Turniersieger fest.

In der Vorrunde konnten alle drei Spiele gewonnen werden, wobei das Spiel gegen das Team der JSGwD Leihgestern/Linden, das als Ungarn startete, besonders hart umkämpft war. Hier konnten unsere Mädels einen Drei-Tore-Rückstand mit einem Vier-Tore-Lauf noch zum 6:5 Endstand drehen. Somit gingen wir als Tabellenerster vor der JSGwD Leihgestern/Linden (Ungarn) in die Zwischenrunde und nahmen die zwei Punkte aus dieser Begegnung mit.

Das erste Spiel in der Zwischenrunde konnte gegen Russland (HSG Hoof/Sand/Wolfhagen) ungefährdet mit 8:5 gewonnen werden, während das zweite Spiel gegen Argentinien (GSV Baunatal) nach einem harten Kampf 8:8 unentschieden endete. Da diese Mannschaft in der Vorrunde ein Spiel verloren hatte und wir demnach den besseren Punktestand vorweisen konnten, standen wir im Finale. Dort kam es zum ewigen Duell gegen das befreundete Team aus Oberursel, das als Niederlande auftrat. Hungen/Lich konnte immer mit einem Tor vorlegen. Beim Stande von 5:6 wechselte jedoch die Führung. Danach konnten wir mit einem drei-Tore-Lauf das Spiel für uns entscheiden. Nach 12 Minuten hartem Kampf ertönte beim Stand von 8:6 für Spanien der Schlusspfiff. Unter dem tosenden Beifall der mitgereisten Fans hatten unsere Mädels das Endspiel gewonnen und waren Mini-Weltmeister!

Ein anstrengender und langer Turniertag ging zu Ende. Ein großes Lob gilt dem ausrichtenden Verein aus Langenselbold und den Organisatoren des HHV.

Besonders bemerkenswert war, dass sich die beiden Mannschaften aus dem Bezirk Gießen (JSGwD Leihgestern/Linden und HSG Hungen/Lich) bei den beiden Endspielen gegenseitig angefeuert haben. Leider konnte die JSGwD Leihgestern/Linden (Ungarn) das Spiel um Platz 3 gegen den TV Hersfeld (Südkorea) nicht für sich entscheiden.

Am kommenden Sonntag steht dann das Spiel dieser beiden Mannschaften, die in der aktuellen Tabelle die Plätze 1 und 2 belegen, an. Anpfiff ist um 12:00 Uhr in der Sporthalle Lützellinden.