Hallensperren: •

Die mJC2 verlor zwar das Spiel gegen die HSG K/P/G/Butzbach mit 30:34. Die Jungs zeigten jedoch mit ihrem besten Saisonspiel, dass sie im Moment große Fortschritte machen.

Mit der HSG K/P/G/Butzbach reiste ein Titelaspirant in Hungen an, um seine Position an der Spitze der Bezirksoberliga zu festigen. Dies sollte ihm auch locker gelingen davon war vor dem Spiel auszugehen. Es entwickelte sich wider Erwarten ein ausgeglichenes Spiel. Unsere Jungs hielten die Partie bis zur 19. Minute sogar auf einem Unentschieden. Mit einer guten Abwehrleistung und vor allem mit mehr Mut beim Abschluss zeigten die HuLis, dass sie durchaus auch in der Bezirksoberliga mithalten können auch wenn dies der aktuelle Tabellenplatz nicht aussagt.

Wir haben viel dazugelernt, können natürlich gegen die Athletik einzelner Spieler wenig ausrichten. Trotzdem ein ganz großes Lob an die Jungs!, meinte Maik Schönwetter, der das Team betreut. Vor allem begeistert mich, dass sie nie den Kopf in den Sand stecken. Jeder gibt bis zur letzten Sekunde sein Bestes, ohne Unmut oder Zeichen von Aufgabe zu zeigen., ergänzt sein Partner Ingo Deubner, der die Jungs seit der E-Jugend begleitet. So erzielen sie auch in letzter Sekunde noch Ausnahme-Tore, die einen Eintrag in das Kuriositätenkabinett verdient haben. Wir sind zufrieden und neugierig auf das nächste Spiel beim Tabellennachbarn, der HSG Linden.