Hallensperren: •

HSG Hungen/Lich – SHG Hofgeismar/Grebenhain 30:33 (14:16)

Unsere Jungs schafften es auch im zweiten Heimspiel nicht, die ersten Punkte in der höchsten Spielklasse einzufahren. Das Fehlen von Haupttorschütze Leon Becker war bitter. Torwart Luca Schmidt wurde erneut von unserem 2009 geborenen Milan Seliger vertreten und Kreisläufer Tim Heckmann hat noch nicht einmal mit seiner Reha begonnen. Zudem musste Hessenauswahlspieler Jan Machura mit der Einschränkung einer Verletzung an der Wurfhand antreten. Aber auch ohne diese wichtigen Spieler wäre die Schlappe vermeidbar gewesen.

Erneut stimmte die Abwehrarbeit nicht. So wurde es den Jungs aus Hofgeismar zu leicht gemacht, mit nur wenigen Pässen die reichlich vorhandenen Lücken zu finden ohne sich dabei zu mühen oder gar weh zu tun. Zu allem Überfluss unterliefen auch im Angriff einfache technische Fehler und Fehlwürfe, die man von der Truppe nicht unbedingt gewohnt ist. Zwei eindeutige wie unnötige Zeitstrafen und zwei verworfene Strafwürfe rundeten das Bild eines gebrauchten Nachmittags dann ab.

HuLi: Milan Seliger im Tor, Justus Freitag (13/2), Jan Machura (4), Jona Freitag (2), Nico Böhm (4), Christopher Schönwetter, Lasse Schmidbauer (3), German Kasperkowitz und Jan Bastel (4); auf der Bank Udo Haas (MV), Leon Becker und Maik Schönwetter; Schiedsrichter: Jan Weber (HSG Kleenheim/Langgöns) und sein Namensvetter Jan Weber (HSG Gedern/Nidda); 7-m: HuLi 4/2, SHG 0; Zeitstrafen: HuLi 2 (Justus Freitag, Jona Freitag), SHG 1 (Henne) und rote Karte gegen Göttlicher; Zuschauer: 70.