… unter diesem Motto stand das diesjährige Handballcamp der HSG Hungen/Lich vom 4. bis 7. April 2016. 67 Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren nahmen teil.

Die Nachfrage war dieses Jahr wiederum sehr groß, allerdings mussten zum ersten Mal leider auch Absagen nach Ablauf der Anmeldefrist erteilt werden, da aufgrund der begrenzten Sporthallenkapazitäten die Obergrenze mit 67 Teilnehmern ausgeschöpft war.

Neben der Dietrich-Bonhoeffer-Halle und der Erich-Kästner Halle wurde an zwei Tagen die Sporthalle des Kinderheimes genutzt, sowie die Stadthalle Hungen. Um die Stadthalle Hungen zu erreichen musste ein Fahrdienst organisiert werden. Die Halle des Kinderheimes konnte aufgrund ihrer Größe „nur“ für Stabi-Übungen und „kleine“ Spiele genutzt werden. Die Geräteausstattung war großzügig und wurde begeistert eingesetzt.

Das Handballcamp begann mit der Aufteilung der Kinder in vier Gruppen, die Gruppen wurden anhand eines farbigen T-Shirts gekennzeichnet. Ein Trainingsplan mit jeweiligen Trainern wurde im Vorfeld geplant und für alle sichtbar in der Halle aufgehängt.

Vom 11. bis 21. März 2016 fand wieder die Jugendsammelwoche statt

Wie bereits im letzten Jahr, zog unsere weibliche Jugend D (der nächste Saison) los und sammelte Spenden ein. In diesem Jahr sammelten wir sogar an zwei Tagen. Ich möchte mich hier nochmal bei den Kids bedanken die mitgemacht haben, den Spendern aus Lich und den unterstützenden Elten.

Es sammelten: Emma, Gretha, Hannah, Klara, Leni, Lotte, Luise, Mini, Philo, Rika, Selina.

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok