In einem hochklassigen Finale bezwangen die jüngsten DBS-Schülerinnen des Wettkampfes IV die Gesamtschule Gleiberger Land hauchdünn mit 10:9. Der amtierende Hessenmeister aus Lich lieferte sich gegen die aus Spielerinnen des Hauptkonkurrenten KSG Bieber bestehende Wettenbergschule einen offenen Schlagabtausch. Das Spieltempo war unglaublich hoch und das Match hätte von der Qualität her auch das Hessenfinale sein können. Letztlich hatten unsere sieggewohnten Mädels wieder mal den längeren Atem, aber es musste jedes Körnchen in die Waagschale geworfen werden. Natürlich kamen wieder alle Spielerinnen von der HSG Hungen/Lich, welche mit Mona Nau und Ulli Will auch das Trainerteam stellte.

Mit einer faustdicken Überraschung endete das Turnier bei den Jungs. Die Schützlinge von Uli Dietl holten sich den Sieg, nachdem sie bereits im Vielseitigkeitswettbewerb vorne lagen. Fairerweise ist hier anzufügen, dass einige DBS-Schüler, welche bei der HSG Fernwald dem Handball frönen, am Erfolg kräftig beteiligt waren.

Beiden Teams wünschen wir viel Erfolg bei der Regionalmeisterschaft in Lollar am 22. März.

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok