Veranstaltungen  

30.11.2018 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
Ort wird nachgereicht
22.12.2018 - 19:00Uhr
Weihnachtsfeier
DGH Nieder-Bessingen, Erlesbergstraße 20, 35423 Lich
25.01.2019 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
Ort wird nachgereicht
   

Werbung  

   

Mit einer breiten Bank wollte mal dem Favoriten aus Waldernbach Paroli bieten. Man hat sich vor Spielbeginn viel vorgenommen und wollte nicht wie in der Woche zuvor die Anfangsminuten verschlafen. Beim Spielstand von 0:3 nach vier Minuten war das Thema auch erledigt. Nach 15 gespielten Minuten stand es 4:8 aus Sicht der Gastgeber. Dann folgte eine starke Phase der Hausherren und nach 23 Minuten hatte man das Spiel gedreht und führte mit 9:8. Beim Seitenwechsel war das Spiel wieder ausgeglichen (10:10).

Nun kamen die Damen aus Hungen und Lich besser in die Partie und man schaffte es eine 3-Toreführung zu erspielen (16:13, 43. Minute). Und dann wandte sich das Blatt wieder zugunsten der Gäste die dann einen 7:0-Lauf hinlegten und so hieß es nach 52 Spielminuten 20:16 für die TuS aus Waldernbach. Am Ende stand ein 24:20-Sieg für den Gast aus Waldernbach zu Buche.

„Wir haben wieder einmal die ersten Minuten verschlafen und dann ist es immer schwer ins Spiel zurück zu kommen, was die Mädels allerdings sehr gut gemacht haben. Nichts desto trotz haben wir wieder einmal zu viele technische Fehler gemacht und zu viele Chancen liegen lassen und dann ist es super schwer ein Spiel zu gewinnen. Vielleicht hätte ich von der Bank aus den ein oder anderen Wechsel eher vornehmen müssen um nochmal einen neuen Reiz zu setzten“ so Dannwolf weiter.

Am kommenden Wochenende geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Wettenberg. 

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok