Veranstaltungen  

30.11.2018 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
Ort wird nachgereicht
22.12.2018 - 19:00Uhr
Weihnachtsfeier
DGH Nieder-Bessingen, Erlesbergstraße 20, 35423 Lich
25.01.2019 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
Ort wird nachgereicht
   

Werbung  

   

Das zweite Jahr
der HSG Hungen/Lich ist sehr positiv verlaufen. 13 Jugend Mannschaften und 5 Aktive Mannschaften haben am Spielbetrieb 2013/2014 teilgenommen. Damit gehörte die HSG Hungen/Lich wieder zu den TOP Teams im Bezirk Giessen, was die Anzahl der Mannschaften betrifft.
Auch in der Saison 2014/2015 können wir wieder 13 Jugendmannschaften stellen. Bei den Aktiven werden wir 3 Mannschaften melden. Erstmals müssen wir auf die Männer Reserve mangels Spieler verzichten, um alle Kräfte in den Männer I und mJA zu bündeln.
Mit Peter Tietböhl haben wir für die Saison 2014-2015 einen neuen Trainer mit sehr viel Erfahrung für Männer 1 gefunden. Und seit der Übernahme der ersten  Frauenmannschaft durch Dirk Steinmüller im November 2013 wurden fast alle Spiele gewonnen.
Herzlichen Dank an unsere Frauentrainer Ralf Katzer und Dirk  Steinmüller, sowie den Betreuern Yvette Pabst und Matthias Kuhn, die für gute Stimmung in den Teams sorgten und dadurch sehr gute Platzierungen in der Saison 2013/14 erreichten.
Besonders freut es uns, dass sich bei den Frauen: Karina Macht, Nina Leipold, Ann Marie Größer und Nina Platzdasch, bereit erklärt haben die Frauentrainer und den Vorstand bei allen  Aufgaben um die Frauenmannschaften zu unterstützen.
Als erfreulich zu bezeichnen war, dass die U 21  Spielerinnen in beiden Mannschaften sehr gut integriert werden konnten.
Auf unsere Jugendarbeit, angefangen von Minis, über den männlichen sowie den weiblichen  Jugendbereich können wir sehr stolz sein. Über 20 Jugendtrainer und Betreuer kümmern sich mit hohem Engagement um die Belange ihrer Mannschaften und haben eine tolle Arbeit geleistet.
Ein Novum im Bezirk Giessen ist, dass gleich 3 weibliche Jugendmannschaften, nämlich wJC, wJB und wJA von der HSG Hungen/Lich die Oberliga Qualifikation geschafft haben. Noch nie wurde Gleiches in unserer Vereinsgeschichte erreicht.
Danke an die Trainer und Jugendleiter, die das möglich gemacht haben.
Die wJC wird von Petra Wehrum und Ulli Will, die wJB wird von Andreas Nau, Mathias Obleser und Kira Port und wJA von Ralf Katzer, trainiert.


Gratulation
an die wJE und die wJD, sowie den Trainern und Betreuern zum Erreichen der Meisterschaften .
Die mJC spielte in der vergangenen Saison eine Jugendspielgemeinschaft unter Federführung der HSG Hungen/Lich. In der kommenden Saison spielt sie unter der Federführung  der HSG Fernwald.
Wir haben einige herausragende Veranstaltungen organisiert, wie:
Beachhandball für die Ferienspiele in Hungen
Ferienspiele in Lich
Handballcamp in Lich, vor Ostern an dem über 70 Kinder teilgenommen haben
Das Oktoberfest in Hungen wurde von den Männern federführend veranstaltet.
Den Allerheiligenmarkt mit eigenem Stand in Hungen
Kassendienst beim Jazzweekend in Lich
Tag des Mädchenhandballs in Kooperation mit der Grundschule Hungen, daran haben ca 70 Mädchen teilgenommen.
Tag des Jungenhandballs in Kooperation mit der DBS in Lich, daran haben ca. 100 Jungs teilgenommen.
Brunnenfest in Hungen mit vielen Helfern von der HSG Hungen/Lich
Abschlussfahrt der Männer nach Malle
Organisation eines Frauenturniers im Januar
Im Sekretär/Zeitnehmer Bereich freuen wir uns, dass für die kommende Saison ein Gespann im Bereich HHV Oberliga gefunden wurde.
Karin Fersing-Schüler und Cataldo Parise haben erfolgreich die Prüfung bestanden und werden als unabhängige HHV Zeitnehmer in den Oberligen und Männer Landesliga eingesetzt.
Wir freuen uns, dass Dominik Platzdasch an dem nächsten Schiedsrichterlehrgang im August teilnimmt. Wir wünschen ihm viel Erfolg.

Herzlichen Dank
an alle, die sich irgendwie im Verein einbringen, als Zeitnehmer, Schiedsrichter, Trainer, Betreuer, Orga Getränke und Verkauf, Kuchenspender, Hallensprecher, Homepagegestalter, Sponsorenakquise, Presse, Spielplangestalter und sämtliche Eventmanager.
Mit Ingo Deubner haben wir einen weiteren Unterstützer für das Saisonheft gewinnen können.
Ein besonderer Dank gilt Matthias Kuhn, der alle Pässe registriert, katalogisiert und für den Spielbetrieb mit allen Daten vervollständigt, sowie den Vorständen unserer Stammvereine für ihr entgegengebrachtes Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit.
Wir wünschen den Mannschaften, Trainern und Betreuern viel Spaß und Erfolg in der kommenden Saison und hoffen weiterhin auf Unterstützung aller Helfer in der kommenden Saison

Karin Reuther & Cataldo Parise

Vielen Dank an alle im Saisonheft vertretenen Firmen!

Einen Blick ins Saisonheft gibt es hier!

Das  erste  Jahr  der  HSG  Hungen –Lich  ist im Großen und  Ganzen  sehr  positiv  verlaufen .

13 Jugend Mannschaften und 5 Aktive Mannschaften haben am Spielbetrieb 2012/2013 teilgenommen. Damit gehört die  HSG Hungen/Lich zu  den TOP Teams  im  Bezirk Giessen, was die Anzahl der Mannschaften betrifft.

Zwar gab es anfängliche Schwierigkeiten in der Damen Abteilung, die im November 2012 zu einem Trainerwechsel in der  ersten Damenmannschaft führte, aber diese konnten durch die Neuverpflichtung von Dirk Schwelnuss als neuer Trainer der Damen 1 wieder, erledigt werden.

Leider haben diese Schwierigkeiten auch dazu geführt, dass das Frauenwart-Team um Nina Leipold und Tommy Luh von Ihren Ämtern zurückgetreten sind.

Als positiv war zu verzeichnen, dass einige Spielerinnen wieder zur Damen Mannschaft gefunden haben. Danach wurden sogar alle TOP Teams der BOL wieder souverän geschlagen.

Am Ende konnte sogar bei der 1. Frauen Mannschaft der 7te Tabellenplatz erzielt werden.

Man kann sich zufrieden die Abschlusstabelle der A-Klasse der Damen im Bezirk Gießen ansehen und zu Recht Stolz sein auf das Team und das was die Damen 2 mit dem 4. Tabellenplatz erreicht haben. Man musste sich in diesem Jahr durch die Zusammenlegung der Damenteams zuerst einmal kennenlernen und an die neuen Trainer, Trainingsorte und Gegebenheiten gewöhnen. Schnell fand sich das Team der 2.ten zusammen und man konnte sich nun aufeinander abstimmen, was sich auch im Spiel und den Ergebnissen zeigte. Immer besser stand nun unsere Abwehr und durch Aushilfen aus der 3. und 1. Mannschaft konnte man den geringen Kader im Team immer ausgleichen. Im Training und auch außerhalb des Feldes kamen der Spaß und die Gemeinschaft nie zu kurz. Die Mannschaft rückte immer näher zusammen und konnte nun auch sehr starken Gegnern Paroli bieten. So kam es auch zum letzten und besten  Spiel der Saison in Bieber in dem mit letztem Kampf und super Teamgeist der Gegner niedergerungen wurde und somit der Platz 4 und 5 der Tabelle getauscht wurde.

Als erfreulich zu bezeichnen war, dass die U 21 Spielerinnen in beiden Mannschaften sehr gut integriert werden konnten.

Die Dritte Frauenmannschaft spielte in der Reserve Runde und konnte Souverän sogar die Meisterschaft feiern.

Hiermit nochmal ein besonderer Dank an alle Trainer und Betreuer der Frauen mit Dirk  Schwellnus, Ralf Katzer, Matthias Kuhn, Michi Kümpel und natürlich dem  Meister Trainer Klaus Dieter Lechner (alias Happy), der sein Karriere Ende mit der Meisterschaft krönte.

Leider wird es in der kommenden Saison keine Reserve Runde bei den Frauen im Bezirk Giessen geben, sodass wir nur mit  zwei Frauen Teams an den Start gehen wollen.

Die meisten Frauen in der 3ten Mannschaft sind auch sehr engagiert im Jugend Trainer Team oder sind in der Vorstandsarbeit  integriert .

Carsten Schäfer unser Erfolgstrainer bei den Männern beendete das Traineramt bei uns um bei der SG Rechtenbach die BOL  Mannschaft  der  Männer 1 zu  trainieren. Wir wünschen Ihm auf diesem Wege alles Gute.

Wie bereits durch Carsten Schäfer in seinem Abschiedsbericht beschrieben wurde, war es  vor 3 Jahren sicherlich keine  leichte  Aufgabe eine  gute  und  kompakte  Mannschaft  aus  unseren zurück gekehrten  Spielern  zu  formen  .

In  dieser  Zusammensetzung  war  ja  nie  zusammen  gespielt  worden.

Deshalb  startete  man  in  der  B- Klasse  mit  einem  3:7 Punkte  Verhältnis , danach  startete  die  Serie  von  41 :1  Punkten  und  man  ist  in  die  A- Klasse  aufgestiegen  .

In der vergangenen  Saison  (  das  zweite  A-  Klassen  Jahr  )  war  das  Feld  sehr  lange  dicht  beieinander. Platz  2  und  Platz  8  trennten  lediglich  3  Punkte  über  lange  Zeit  .

Im  letzten  Spiel  gegen  den  Meister  aus  Vollnkirchen  musste  man  sich  am  Ende  mit  2  Toren geschlagen  geben, leider  aufgrund  von  Verletzungspech  und  Gesundheitlichen  Problemen  einzelner  Führungsspieler  .

Über  50  Minuten  hatte  man  doch  an  einen  Sieg  glauben  können  .

Am Ende  sprang  dann  der  5te  Tabellenplatz  heraus   und  hatte  damit  die  Zielsetzung  besser  als  Platz  6  erreicht  .

Für  die  kommende  Saison  freuen  wir  uns  für  die  Männer eines  der besten  Trainer  Teams   der  Liga  in  den  eigenen  Reihen  zu  haben  .

Wir wünschen  Tommy  Luh (  Trainer ) , Jörg Kremer  (  Co Trainer ) und  Mathias  Obleser ( Betreuer ) , eine  glückliche  Hand  und  viel  Erfolg  bei  dieser  Tollen  Aufgabe .

Die  zweite  Männermannschaft  spielte  eine  Reserve  Runde.

Leider  wurden  kaum  eigene Trainingseinheiten  absolviert   , die  Gründe  waren  vielseitig.

Es fehlten  Abstimmungen untereinander , oder  der  Trainer  Stefan Platzdasch  war  beruflich  unterwegs  oder  die  älteren  vielleicht  nicht  mehr  sehr  motiviert  und  die  jüngeren  hatten  bereits zwei  Trainingseinheiten  bei  der  Männern  1  absolviert  .

Insgesamt  hat  aber  die  Mischung  aus  Jung und  alt  gestimmt  und  wurde  3  ter  in  der  Meisterschaft  .

Für  die  kommende  Saison  sollte  dies  aber  etwas  besser  laufen  , ggf  gemeinsame  Koordination  mit  unserem A-Jugend  Trainer  Thorsten Lohrey  .

Ganz besonders  Stolz  sind  wir  auf  nahezu  über 20  Kinder und  Jugendtrainer, die  in der  vergangenen  Saison eine  tolle  Arbeit  geleistet  haben.

Auch  für  die  kommende  Saison  sind  wieder  alle  Jugend Trainer Posten besetzt.

Wir  sind  sehr  stolz  auf  alle  unsere  Jugendmannschaft    für  das  erreichte  in  der  vergangenen  Saison  .  Die  einzelnen  Mannschaftsberichte  werden  wir  sobald  die  Jugendtrainer  diese  Übermittelt  haben  online  stellen   auf  unserer  Webseite  .

Auf  ein  paar  Mannschaften  möchten  wir  in  diesem  Bericht  noch  näher  eingehen  .

Hatte  man  anfangs  noch  darüber  nachgedacht überhaupt  noch  eine  WJD  zu  stellen, haben  sie  uns    am  Ende  doch eines  anderen  belehrt und  sind  sogar  Bezirksmeister in  Ihre  Gruppe  geworden  .  Glückwunsch  an die  Mannschaft  und  dem  Trainer  Team  um  Janet Mitzkat, Rebecca  Ohly  und  Ralf  Reichhardt  .

Mit 35:1 Punkten ungeschlagener Bezirksmeister wurde unsere WJB. Durch einen sensationellen Punktverlust beim TV Aßlar kam es am vorletzten Spieltag zu einem "Endspiel" bei der HSG Mörlen, welches mit 20:23 gewonnen wurde und somit den Titel bedeutete. Mit einem Schnitt von weniger als 12 Gegentoren pro Spiel war erneut die Abwehr das Prunkstück der Mädels von  der  HSG –Hungen Lich .

Die  Mannschaft,  die  in  der  höchsten  Klasse  spielte  war  die  WJC1  .Das letzte Saisonspiel führte die beiden Überraschungsteams dieser Spielzeit zu einem Endspiel um die Oberliga-Vizemeisterschaft zusammen. Leider  unterlag man das letzte  Spiel   knapp  24:17  gegen Dilltal  , lag  aber  auch  daran ,dass  die  zentralen  Spielerinnen  Hannah Niebergall und Carmelina Mulch dem Spitzenspiel der WJB in Mörlen den Vorzug gegeben hatten .

Beide  Mannschaften WJB und WJC1   haben  wieder  eine  tolle  Saison  gespielt  und  wir möchten  hiermit  unsere  Glückwünsche  für  die  Mannschaften  und  dem  Erfolgstrainer  Team  um  Ulli Will und  Carmen Rösner  aussprechen   .

Das Überraschungsteam  war  die  WJC2  hier  waren  die  meisten  Spielerinnen  aus  Hungen  und  Lich  zusammen  zu  führen  .Auch  hier  war  es  am  Anfang  fraglich  ob  wir  diese  Mannschaft  melden  sollten.

Am  Ende  spielten  Sie  sogar  um  die  Meisterschaft  und  wurde  Vizemeister  punktgleich  mit  Fernwald dem  späteren  Meister  .  

Ein  besonderer  Dank  gilt  hier  dem  hochmotivierten  Trainer Team  um  Mona  Nau, Conny  Freitag  , Kira  Port  und Petra Wehrum .

Im  männlichen  Bereich  ist  hervor zu heben  , dass  alle  Mannschaften von  Minis  bis  MJA  besetzt  werden konnten   .

Die  Spieler  der  MJA  wurden  sogar  in  der  ersten  und  zweiten  Männermannschaft  erfolgreich eingesetzt  .

Alle  Trainer  von  den  Minis  bis zur  A-Jugend sind sehr  engagiert  und   machen  eine  tolle  Jugendarbeit  .

Leider  ist  uns  auch  hier  die  Jugendleiterin  zurück getreten  aus  beruflichen  und  privaten  Gründen .  Hier  gilt  es  sich  wieder  neu  auf  zu stellen.

In der vergangenen  Saison   hatten wir  13  Schiedsrichter/innen. Man  traf  sich  zu  einer  Team Besprechung  und  es  wurden  sogar  Team  T-Shirts  angeschafft  .

Nochmals großen Dank an alle Schiedsrichter der HSG für die tolle Einsatzbereitschaft.

Die Schiedsrichter der HSG sind:

-    Nina Kellner
-    Michael Kümpel
-    Nina Leipold
-    Andreas Peppelenbos
-    Michelle Reckow
-    Monique Reckow
-    Karin Reuther
-    Larissa Schön
-    Julia Schweiger
-    Tim Stuhlmann
-    Thomas Tuschter
-    Heidenreich von Einem
-    Tobias Weiser

Wie in jedem Amt gibt gab es auch hier Jubilare. Wir möchten uns bei Andreas Peppelenbos für seine 30-jährige und Thomas Tuschter für seine 10-jährige Schiedsrichtertätigkeit herzlich bedanken.

Für  die  kommende  Saison  fällt  Larissa  Schön  raus  , sodass  wir  gerade so  das  Schiedsrichter  soll  erfüllen  können  . 

Mit  einer  weiteren  3  Damen Mannschaft hätten  wir  eine  Unterdeckung  von  zwei  Schiedsrichtern  .

Wenn  wir  Strafen  und  Punktabzüge  abwenden  wollen  müssen  wir  hier  unbedingt  aktiv  werden  und  appellieren  hier  eindringlich  an  alle  aktiven Spielerinnen / Spieler  sich  für  dieses  Amt  zu  interessieren  .  Die  Schiedsrichterwarte  Thomas  Tuschter  und  Michi  Kümpel  werden  versuchen  hier  zu  unterstützen  wo  es  nur  geht.

Zur  6 Hallenrunde 2013/2014

Alle  Mannschaften  mit  Ausnahme WJA und  Frauen 3 wurden  für die  kommende  Saison gemeldet.

1x Mini  ; 2 x WJE, 2 x WJD ;1xWJC ;2xWJB, Frauen 1 und Frauen 2

2 x MJE, 1 x MJD ; 1xMJC ;1xMJB, 1xMJA , Männer 1 und Männer  2

In der kommenden Saison gibt  es  zwei  Jugend Spielgemeinschaften .

Die  MJC  spielt  mit  HSG  Fernwald zusammen  und die  MJA  spielt  mit der  HSG Grünberg Mücke  zusammen.

Herzlichen  Dank  an  Alle  die  sich  irgendwie  im  Verein  einbringen, als  Zeitnehmer, Schiedsrichter, Trainer , Orga  Getränke, Kuchenspender, Verkauf Hallensprecher, Homepagegestallter, Presse  Spielplangestalter , Handball Camp  Organisatoren, Ferienspiele Organisatoren etc. etc.

Ein  besonderer  Dank  gilt  auch  Mini  Kuhn, der  alle  Pässe  registriert , katalogisiert  und  für  den Spielbetrieb  mit  allen  Daten vervollständigt  hat .

Bei  über  200  HSG -Pässen war dies  mit  einem  enormen  Zeitaufwand  verbunden und  hätte  von  uns  angesichts der vielen  anderen  Aufgaben  nicht  bewältigt werden können .

25.06.2013  

Abteilungsleitung  der  HSG  Hungen-Lich 

Gez. Karin  Reuther  und  Cataldo Parise

Liebe Handballfreunde,

mit der Saison 2012/2013 beginnt eine neue Ära für die Handballabteilungen des TSV 1848 Hungen und TV 1860 Lich.

Nachdem die Männerspielgemeinschaft seit 11 Jahren erfolgreich und auch in der vergangenen Saison eine Jugendspielgemeinschaft gespielt wurde, war die Gründung der Handballspielgemeinschaft HSG Hungen/Lich eine logische Konsequenz.

Die Vorbereitungen beide Handballabteilungen zusammen zu führen begann schon Anfang 2011. Viele Stunden Arbeit standen dem Gründungsteam bevor, dem wir an dieser Stelle besonders danken möchten. Diese Mammutaufgabe zu lösen erforderte beinahe wöchentliche Treffen in den ersten 5 Monaten diesen Jahres. Mit der Gründungsversammlung am 14. Mai 2012 im Licher Bürgerhaus, wurden die Abteilungsvorstände/Beisitzer und Kassenwarte sowie auch Frauen-, Männer- und Jugendwarte der HSG Hungen/Lich gewählt. Die HSG-Gründung wurde auch gleich am 17. Mai 2012 im Licher Waldschwimmbad gebührend gefeiert.

Viele, viele Aufgaben standen uns bevor, insbesondere die Zusammenführung der Frauenmannschaften aus Lich und Hungen. Dies war sicherlich eine der schwierigsten und wir sind froh, dass auch die meisten Spielerinnen dabei blieben. Trainer für die Frauen, Jugend und Männer mussten berufen werden. Mit Marc Schmitt und Ralf Katzer konnten auch zwei neue sehr engagierte Trainer für die Damen in unseren Reihen begrüßt werden.

Die Vorbereitungsphase der Damen begann bereits am 1. Juni 2012 und die Trainer standen vor der Aufgabe entsprechend die Teams zu bilden. die in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga, Bezirk A und in einer Reserve Runde an den Start gehen sollen.

Die Reserve wird erfolgreich von Klaus-Dieter Lechner betreut, die in der vergangenen Saison im Bezirk B gespielt hatten und den vierten Platz erreicht haben.

Die Landesliga konnte von den Frauen aus Hungen leider aufgrund der vielen Verletzungen nicht gehalten werden. Trotzdem haben die Damen aus Hungen nie aufgegeben. obwohl teilweise bis zu 15 Stammspielerinnen verletzt, im Ausland oder andere Verhinderungen hatten. Ohne die weibliche Jugend A hätte die vergangene Saison in Hungen vermutlich in der Landesliga nicht fertig gespielt werden können.

Die Licher Damen konnten wieder die Vize Meisterschaft in der Bezirksoberliga erzielen. Ein ganz besonderer Dank gilt dem Trainerteam aus Tine Weinandt, Sabine Bork und Raimund Laaser, die es geschafft haben, über viele Jahre hinweg oben in der Bezirksoberliga mitzuspielen.

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir Carsten Schäfer wieder als Männertrainer gewinnen konnten, der mit Klaus Krämer als Betreuer ein engagiertes Trainergespann bildet.

Nachdem zweimal in Folge der Aufstieg bis in die A-Klasse gelang, konnte die Männer 1 einen tollen sechsten Platz in der sehr starken eingleisigen A-Klasse erzielen.

25 Jugendtrainer sind erforderlich um nahezu 280 Kinder und Jugendliche zu betreuen. Sicher kann man nachvollziehen. dass dies nicht immer sehr einfach ist, so viele Trainer dafür zu gewinnen. Dem Jugendausschuss, den Trainern und Betreuern sei an dieser Stelle ganz besonders gedankt.

Ganz besonders stolz sind wir auf unsere weibliche Jugend C 1, die von Ulli Will und Carmen Rösner betreut werden. Es konnte die Vizemeisterschaft erzielt werden in der WJC Oberliga Hessen (höchste Jugendspiel-Klasse in Deutschland). So ein Erfolg ist nur möglich, wenn man solche Trainer wie Ulli Will und Carmen Rösner hat. Euch und der Mannschaft gilt ein besonderer Dank.

Auch in der kommenden Saison spielt die WJC 1 in der Oberliga und ist gleichzeitig das Aushängeschild der HSG Hungen/Lich.

Wir möchten allen danken, die uns bei der Umsetzung unterstützen und die Vereinsarbeit fördern, hier insbesondere den Schiedsrichtern, Kassenwarten, Zeitnehmern, Spielplangestalter, Kuchenbäcker oder Verkäufer, als Fahrer oder sonst irgendwie am Erfolg der HSG Hungen/Lich. beteiligt sind.

Ganz besonders danken wir den Firmen und Privatpersonen, die uns mit der Bandenwerbung in der Stadthalle und DBS Halle, mit Anzeigen im Saisonheft, mit Werbung auf den Trikots und Trainingsanzügen oder durch Geld- oder Sachspenden das ganze Jahr hindurch unterstützen.

Ein ganz besondere Dank auch an die Vorstände vom TSV 1848 Hungen und des TV 1860 Lich für das Verständnis und die Unterstützung unserer Handballabteilungen, die in diesem Jahr unter dem Namen HSG Hungen/Lich an den Start gehen.

Wir freuen uns auf die neue Saison und wünschen allen Teams viel Erfolg beim Erreichen ihrer Ziele und hoffen, dass uns bei den vielen Spielen auch zahlreiche Zuschauer und Handballfreunde tatkräftig unterstützen.

Der Vorstand der HSG Hungen/Lich

Karin Reuther (Abteilungsleiterin Handball TV 1860 Lich)

Cataldo Parise (Abteilungsleiter Handball TSV 1848 Hungen)

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok