Hallensperre

Stadthalle Hungen

Donnerstag, 2.7.2020, ab 20:00 Uhr
Montag, 06.7. bis 14.8.2020, Renovierungsarbeiten
 
DBS Lich
Montag, 20.7 bis Freitag, 24.7.2020 Reinigungsarbeiten
Montag, 27.7.2020 bis 16:00 Uhr
Montag, 3.8. bis Donnerstag, 6.8.2020 bis jeweils 16:00 Uhr
 
Gesamtschule Hungen (klein und groß)

Montag, 6. bis 24.07.2020 Reinigungsarbeiten

 

   

Am 19. Oktober waren wir in Butzbach zu Gast und spielten gegen die JSGwE Griedel/Mörlen. Bereits in der Saisonvorbereitung gab es zwei Aufeinandertreffen, die wir knapp für uns entscheiden konnten. So sollte es auch dieses Mal wieder kommen …

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, jedes Team hatte beim 2 x 3 gegen 3 jeweils vier Torschützen bis zur Pausensirene. Lilli erzielte per Penalty die knappe 7:6-Führung in der letzten Sekunde der ersten Hälfte. Also war klar, wir mussten weiter kämpfen, Tore werfen und möglichst weitere Schützen sammeln. 

Doch leider kam es anders: Griedel/Mörlen kam besser aus der Pause und drehte das Spiel. Nach 30 Minuten stand es aus unserer Sicht 8:13 und die Köpfe gingen runter – Zeit für eine Auszeit. Danach gaben die HuLis gemäß ihrem Motto noch einmal alles! Nia, Annika und schließlich auch Noemi trafen noch als „neue“ Schützen und der Rückstand konnte auf 14:15 Tore verkürzt werden. Toll gekämpft!

Trotzdem sahen die Gesichter unserer Mädels nach dem Abpfiff betrübt aus und auf der anderen Seite wurde schon gejubelt. Erst als die Schiedsrichterin das Ergebnis mit Multiplikator von 98:75 für die E1 aus Hunge/Lich bekannt gab, war die Freude bei uns groß!

Am 19.10. spielten für die E1: Anna (4), Lilli (4), Annika (2), Livia (1), Nia (1),Lena (1), Noemi (1), und Leni.

 

Eine Woche später trafen wir dann in der Stadthalle auf die WJE des TV Burgsolms. In diesem Spiel lief es anfangs gar nicht gut für uns, besonders die sonst so sichere Abwehr offenbarte in der ersten Hälfte ungewohnte Schwächen. So stand es zur Halbzeit 5:9 und die Gäste hatten bereits fünf Schützen, wir leider erst drei.

Im zweiten Durchgang versuchten die HuLis nochmal sich aufzurappeln. Es gelang zwar nicht mehr den Rückstand aufzuholen, aber man kam bis auf 14:16 Tore heran. Noch besser allerdings war es, dass mit Anna, Annika, Jasmin und Livia gleich vier weitere Mädchen bei uns ein Tor warfen – super!

Auch Hannah Freitag bekam jetzt ihre ersten Spielminuten für die E1 und hätte sogar fast ein Tor erzielt. Bei Burgsolms traf nur noch eine weitere Schützin. Aimée, die fleißig mitrechnete, wurde immer aufgeregter, weil es so knapp war und kurz vor Schluss total spannend wurde.

Nia, die Anfang der zweiten Hälfte einen Schlag aufs rechte Auge bekommen hatte und daher lange auf der Bank saß, wollte es drei Minuten vor Abpfiff nochmal versuchen. Sie hatte noch kein Tor erzielt und wurde jetzt von allen HuLis angespielt. Nach zweimal Pfosten und einem Wurf, der knapp vorbei ging, gelang ihr 19 Sekunden vor dem Ende der erlösende Treffer und der Jubel war riesig!

Zwar hatte Burgsolms mehr Tore erzielt, doch dank 8:6 Torschützen hatten die HuLis mit 112:96 gewonnen und konnten sich beim Publikum für die Unterstützung bedanken.

Diesmal spielten: Lilli (6), Lena (2), Livia (1), Lia (1), Annika (1), Jasmin (1/ 1. HZ im Tor),Anna (1/ 2. HZ im Tor), Nia (1) und Hannah.

   

Teamkollektion  

   

Veranstaltungen  

Keine Termine
   

HSG-Besucher  

Heute 6

Gestern 44

Woche 283

Monat 158

Insgesamt 194925

   
© HSG Hungen/Lich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.