Veranstaltungen  

21.09.2019 - 14:00Uhr
Spieltag DBS
22.09.2019 - 8:30Uhr
Spieltag GesaHu
27.09.2019 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
* wird nachgereicht
19.10.2019 - 12:00Uhr
Spieltag DBS
20.10.2019 - 10:30Uhr
Spieltag DBS
25.10.2019 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
* wird nachgereicht
26.10.2019 - 14:30Uhr
Spieltag DBS
27.10.2019 - 9:00Uhr
Spieltag Stadthalle
02.11.2019 - 13:30Uhr
Spieltag Stadthalle
03.11.2019 - 9:30Uhr
Spieltag Stadthalle
   

Werbung  

   

Hallensperre

Die Stadthalle Hungen ist von Dienstag, 17.09.19 ab 08:00 Uhr bis Dienstag, 24.09.19, bis 14:00 Uhr, wegen der Gewerbeschau gesperrt.

   

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen – HSG Hungen/Lich II 17:17 (9:10)

Gegen Dutenhofen hatten wir im Hinspiel unsere deutlichste Niederlage der gesamten Spielrunde hinnehmen müssen. Dass Julia Rudel zu den beiden Ausnahmespielerinnen Emelie Unger und Lucia Mulch (beides eigentlich noch E-Jugend, führen aber mit die Torschützenliste der Liga an) wieder am Spiel gegen uns teilnahm, sorgte bei einigen unserer Spielerinnen für mulmige Gefühle. Diese mussten in der Kabine erst einmal ausgeräumt werden. Auch galt es, das letzte sehr gute Spielergebnis zu bestätigen und nicht zu einer Eintagsfliege werden zu lassen. Besinnen auf die eigenen Stärken war angesagt.

Und so begann ein spannendes Spiel mit schnellen Passstafetten auf unserer Seite, die uns immer wieder gute Einwurfmöglichkeiten schafften. Die Heimmannschaft kam meist über sehr gute Eins-Eins-Aktionen zum Erfolg. Hier dauerte es einen Moment, bis man sich besser auf den Gegenspieler eingestellt hatte. Und unsere Torfrau machte keinen guten Eindruck. So wechselten die Führungen, erst mit dem 4:6 schafften wir eine Zwei-Tore-Führung. Doch die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen glich aus, die Führung legten wir jedoch weiter vor. Nach einem schönen Solo traf Enya zum 8:10, zu einer erneuten Zwei-Tore-Führung. 9:10 war der Halbzeitstand.

In der Pause wurde angesprochen, dass wir nicht nachlassen dürfen. Dies wurde bestens umgesetzt. So zwangen wir unsere Gastgeber beim 10:13 nach nur fünf Minuten zu einer Auszeit. Ein Faktor dürfte jetzt auch wieder unsere Torfrau Melissa gewesen sein, deren Form deutlich nach oben zeigte. Dutenhofen/Münchholzhausen glich beim 14:14 abermals aus. Trotz des engen Spielstandes war heute von vornherein klar, jeder soll im letzten Spiel noch einmal spielen. Daran wurde festgehalten, dass die Führung am Ende wechselte war fast Nebensache. Beide Teams spielten heute um den Sieg, egal in welcher Formation und gaben nicht auf. So dürfte das 17:17 am Ende ein gerechtes Ergebnis gewesen sein. Auch wenn die letzte Freilaufaktion von Selina einem Torabschluss verdient gehabt hätte, leider war das finale Anspiel an sie jedoch unerreichbar.

Schade, dass die Spielrunde jetzt schon wieder vorbei ist. Das Team ist unheimlich gereift. Die Mädchen dürften spätestens nach diesem Spiel erkannt haben, dass der Gegner nur so stark ist, wie man es selber zulässt. Und die Super-Stimmung von der Bank war heute ganz großes Kino.

Für unsere HSG spielten: Melissa Bindewald, Sina Franz (3), Nathalie Fuhrmann (4), Enya Goll (1), Sarah Kaiser, Sophie Knott, Lena Leuschner, Penelope Peric, Antonia Peterson, Selina Seipp, Talia Scheitler (4), Lara Walz (1), Alica Weber und Marlen Wolf (4).

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok