Hallensperre

Wir bitten um Beachtung, dass die Stadthalle für den Schul- bzw. Vereinssport wie folgt gesperrt ist:
 
Montag, 3. bis Dienstag, 4. Juni 2019, 13:00 Uhr – Städtische Veranstaltung –
 
Dienstag, 11. bis 14. Juni 2019 von 08:00 bis 12:00, nach 12:00 Uhr nur Nutzung von 2 Drittel möglich!!! – Projektwoche Grundschule –
 
   

Die Nachrichten waren für Trainer Alex Macht  diese Woche alles andere als gut. Torfrau von B1 war immer noch aus dem A-Jugendspiel verletzt. Einsatz fraglich. Zusätzlich meldete sich noch eine weitere Spielerin aus der B1 krank. Dazu noch eine Langzeitverletzte mit Bänderriss. Bei einem Kader von sieben Spielerinnen, sind das keine guten Nachrichten. Zusätzlich meldeten sich zwei Spielerinnen aus der B2 krank. Auch hier haben wir  einen kleinen Kader.

Jetzt war improvisieren angesagt. Eine Anfrage bei der C-Jugend blieb dann ohne Erfolg. Diese war auch sehr kurzfristig. Hier müssen wir uns selber an die Nase fassen. Da müssen wir uns früher melden.

Kommen wir zu den Spielen.

Die B2 spielte in Fernwald. Als ich in die Halle kam, bemerkte ich einen zusätzlichen Trainer aus Leihgestern. Hier wollte man wohl alles versuchen um zu gewinnen. Zum Glück waren beide kranken Spielerinnen da. Diese waren nicht fit gaben aber alles. Fernwald spielte mit einer offensiven Deckung und obwohl wir das in den Trainingseinheiten geübt hatten, fanden wir nicht richtig ins Spiel. Dazu kam, dass noch zu viele Würfe nicht ins Tor gingen. Dagegen funktionierte unsere Abwehr sehr gut. So gingen wir mit einer 6:10-Führung in die Halbzeit. Hier wurde alles angesprochen was in der zweiten Halbzeit besser gemacht werden soll. Tanja und Gregor gaben auch noch Tipps. Es ist gut nicht allein auf der Bank zu sein. Dafür herzlichen Dank. In der zweiten Halbzeit bekamen wir dann das Spiel in den Griff. Die Abläufe funktionierten besser. Laufen ohne Ball wurde umgesetzt und so konnten wir uns mit der Zeit absetzen. Jetzt kam die Zeit mal etwas neues zu probieren. Eine Linkshänderin wurde auf die Mitte gestellt. Sie hat das gut gemacht. Am Ende haben wir mit 13:25 Toren gewonnen. Toller Einsatz von euch Mädels.

Danach ging es sofort in die nächste Halle, die B1 hatte hier ihr Spiel gegen Driedorf. Drei B2 Spielerinnen wurden mitgenommen und Gregor und Tanja fuhren auch mit. Hier gab es jetzt das Spiel Tabellenerster gegen -zweiten. Zuerst musste aber noch eine Entscheidung getroffen werden. Welche Torfrau spielt? Ich hab mich dann für die Torfrau von der B2 entschieden. Hier war die Angst das die Verletzung sich verschlimmert und sie dann für die anderen Spiele ausfällt einfach zu groß. Unter den Zuschauern war auch "Staudi" der Trainer vom letzten Jahr. Nun zum Spiel. Wie bei der B2 zuvor haben wir nur schwer ins Spiel gefunden, konnten uns aber leicht absetzen. Ein großer Vorteil ist das B1 und B2 zusammen trainieren. So können die Spielerinnen der B2 hier mitspielen ohne das ein Bruch entsteht. Da Driedorf eigentlich nur über drei bis vier gute Spielerinnen verfügt und wir diese immer besser in den Griff bekommen haben, wurde das Spiel am Ende verdient mit 26:16 Toren gewonnen.

Fazit: Es zeigt sich, dass kleine Kader gut für die Spielzeit sind. Man bekommt aber Probleme, wenn mehrere Spielerinnen ausfallen. Hier hat uns am Ende die große Anzahl der gut ausgebildeten Spielerinnen sehr geholfen. Am Ende stehen die Siege 10 und 11 und weiterhin zweimal Platz 1.

 

   

Die nächsten Spiele  

Donnerstag, 30.05.2019
11:00 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
HSG Hungen/Lich : HSG Dilltal

12:30 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
HSG Großen-Bus... : HSG Hungen/Lich

14:45 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
HSG Hungen/Lich : HSG Lumdatal

17:00 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
Platzhalter : HSG Hungen/Lich

 

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.