Hallensperre

Wir bitten um Beachtung, dass die Stadthalle für den Schul- bzw. Vereinssport wie folgt gesperrt ist:
 
Montag, 3. bis Dienstag, 4. Juni 2019, 13:00 Uhr – Städtische Veranstaltung –
 
Dienstag, 11. bis 14. Juni 2019 von 08:00 bis 12:00, nach 12:00 Uhr nur Nutzung von 2 Drittel möglich!!! – Projektwoche Grundschule –
 
   

HSG Hungen/Lich – HSG Wettenberg 19:30 (7:13)

Die Niederlage schmerzt, aber noch viel bitterer ist die Verletzung von Aimée Mitzkat, die kurz vor der Halbzeit noch den Weg ins Krankenhaus aufsuchen musste. „Doppelt bitter für uns. Aimée wird uns sicherlich dieses Jahr nicht mehr zu Verfügung stehen, was man keiner Spielerin wünscht und wir hoffen und wünschen ihr natürlich gute und schnelle Genesung. Hoffen wir von weiteren Rückschlägen verschont bleiben zu können.“

Zum sportlichen Teil: Unsere Mädels kamen gut in die Partie, über das 2:0 markierten wir unseren einzigen Vorsprung von zwei Toren Differenz. Die Gäste brauchten einige Minuten um Fuß zu fassen, glichen aber schon in der 8. Spielminute erstmals aus und nahmen jetzt ihre Favoritenrolle an. In dieser Phase haben uns die Ideen und Laufwege im Positionsspiel gefehlt und wir kassierten zu viele einfache Gegentore über das hohe Tempo der ersten und zweiten Welle der HSG Wettenberg. So gelang unserem Team zwischen der 18. und 30. Spielminute noch ein einziger eigener Torerfolg und die Gäste setzten sich bis zur Halbzeit auf 7:13 ab.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurden wir dann einfach überrannt. Die Gäste merkten das wir angeschlagen waren, und bestraften nun fast jeden Fehler mit einem Gegentor. 9:22! der Spielstand in der 40. Spielminute. Die Vorentscheidung war längst gefallen, umso bemerkenswerter was die Mannschaft dann nochmal für eine Moral bewies und das Kämpferherz nicht verloren hatte. 48. Spielminute 16:25, ja das ließ sich doch wieder besser ansehen, aber am Ende setzte dich die HSG Wettenberg auch in der Höhe verdient mit 19:30 durch.

„Wir hatten uns viel vorgenommen, hatten einen Matchplan und so haben wir auch begonnen. Schade das uns heute die Spritzigkeit und Laufbereitschaft im Angriff etwas gefehlt hat, weil dann wäre hier mehr wie nur 30 Minuten offenes Spiel möglich gewesen. Durch die fehlende Bewegung haben wir viele Bälle unnötig verloren und haben den Gegner eingeladen zum Tore werfen. Natürlich hat uns mit Rabea eine ganz wichtige Stütze heute gefehlt aber auch Ayse fehlt uns schon seit Monaten verletzungsbedingt und dann die Verletzung von Aimée, die tut heute natürlich doppelt weh. Wir dürfen jetzt nur nicht die Köpfe in den Sand stecken, sondern wir müssen wieder aufstehen und nächste Woche noch stärker zurückkommen.“

Für die HSG spielten:Laura Stövesand, Nadja Schmalhaus, Nele Liebich, Marlene Ehrenspeck, Lena Kötter (6/4), Aimée Mitzkat (3/1), Lucia Schneider (6), Lena Staub (3), Felicia Witzstrock, Sophie Pompalla (1), Antonia Mulch, Jana Lotz und Marie Gernand.

   

Die nächsten Spiele  

Donnerstag, 30.05.2019
11:00 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
HSG Hungen/Lich : HSG Dilltal

12:30 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
HSG Großen-Bus... : HSG Hungen/Lich

14:45 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
HSG Hungen/Lich : HSG Lumdatal

17:00 mJB, BOL-Quali Gr.2, 30.05.2019 in Hungen
Platzhalter : HSG Hungen/Lich

 

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.