Hallensperre

Stadthalle Hungen

Montag, 27.01.20 ab 08:00 Uhr bis Dienstag, 28.01.20, 13:00 Uhr, Großveranstaltung.
Dienstag, 28.01.20 ab 19:00 Uhr bis 30.01.20, 12:00 Uhr, Mitgliederversammlung Volksbank.
   

MSG Florstadt/Gettenau – HSG Hungen/Lich 27:24 (14:13)

„Wir haben im Angriff keine Lösungen gefunden“, nennt Gästetrainer Carsten Schäfer einen Grund für die Niederlage seiner Mannschaft. Sein Kollege aufseiten der MSG Florstadt/Gettenau, Christian Sacks, einen weiteren für den Sieg seiner Schützlinge: Niels Peter Eckert. Der MSG-Torhüter bot eine famose Leistung und hatte großen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft.

Gegen die aggressive Abwehr der Hungen/Licher taten sich die Hausherren in der Tat schwer. So hieß es nach elf Minuten 6:6, 10:8 in der 19. Minute, ehe die Gäste durch Tore von Timo Metzger, Marvin Menges, Marc Stania und Akin Sahin den Spieß umdrehten und mit 12:10 in Führung gingen. 13:12 hieß es 90 Sekunden vor der Pausensirene, doch Yannic Wenisch und Bela Stewen sorgten dann doch noch für eine knappe Pausenführung der MSG.

Nach dem Wiederbeginn zogen die Gastgeber durch Treffer von Lukas Peppler, Christoph Schildger und Kim Patrick Lehr auf 17:13 davon. Im weiteren Verlauf der Partie gaben sie den Vorsprung nicht mehr aus der Hand, auch dank der guten Arbeit der Deckung mit Steffen Greife.

Tore für Florstadt/Gettenau: Lehr (6/3), Schilder, Peppler (je 5), Wagner, Wenisch, Boller (je 3), Stewen und Greife (je 1). – Tore für Hungen/Lich: Kümpel (6/2), Menges, Metzger (je 5), Schmied, Macht, Stania (je 2), Diehl und Sahin (je 2).

Harald Sekatsch, Gießener Allgemeine

   

Veranstaltungen  

31.01.2020 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
Ort wird nachgereicht
28.02.2020 - 18:30Uhr
Vorstandssitzung
Ort wird nachgereicht
   

HSG-Besucher  

Heute 149

Gestern 81

Woche 792

Monat 2559

Insgesamt 30180

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.